50 Jahre - Judo in Oberfranken          Galerie

 

Kinder-Lehrgang in Bayreuth

„Herr Randori“ in Bayreuth: Judo-Spieletag und Gummibären-Randori

 

Mit 55 Kindern und mehreren Trainern auf der Matte war der erste Judo-Spieletag 2018 gut besucht. Vertreten waren 1. JC Münchberg, JC Naisa, TS Kronach, 1. JC Oberhaid, JC Marktredwitz, PSV Coburg, PSV Bamberg, PSV Bayreuth, PTSV Hof und TSV Hirschaid. Erfreulich wieder die Anwesenheit von Trainern auf der Matte, die kräftig mithalfen. Danke Pascal, Matthias, Valentin, Marcus, Christian und Christian! Natürlich wurde viel gespielt, denn primär sollen die Lehrgänge Spaß machen, das Interesse wecken, wieder einen Lehrgang zu besuchen. Nach der Mittagspause dann der Clou: Bundes-A-Kampfrichter Gerd Langrock war da, um den Kindern „richtige“ Wettkämpfe zu ermöglichen. Für alle gab es nämlich ein Randori-Turnier („Gummibären-Randori“). Wem das nicht reichte, konnte sich einen Partner oder eine Partnerin für einen Kampf mit Kampfrichter, Kampfrichtertisch und Wettkampffläche suchen. Für ein Randori und für einen Kampf gab es einen Stempel auf der Randori-Karte. Die Anzahl wurde dann auf der Urkunde (Mit Gummibären!) vermerkt, die jeder bekam. Die Kinder konnten so stressfrei einen richtigen Kampf absolvieren. Wem der Sinn nach mehr steht, kann das am 17. März beim Ranglistenturnier ausprobieren. So war´s eine runde Sache, wobei die Kinder vielleicht gar nicht merkten, dass neben der Matte im Hintergrund ein ganzes Team fleißig werkelte. Danke deshalb an alle Helfer und Helferinnen aus Bayreuth und dem Rest von Oberfranken!

Letztlich wurde auch bei all dem Erklären von Wettkampf und Randori die Frage eines Mädchens beantwortet, wer nun eigentlich der „Herr Randori“ sei, von dem dauernd die Rede war.

Bericht: Helmut Neugebauer