50 Jahre - Judo in Oberfranken          Galerie

 

Deutsche Polizeimeisterschaft in Berlin

Thomas Bauer holt den Titel

Im Sportforum in Hohenschönhausen in Berlin fanden die 32. Deutschen Polizeimeisterschaften im Judo statt, an denen für die Landespolizei Bayern 19 Teilnehmer an den Start gingen. Unter ihnen war auch Thomas Bauer vom JC Naisa.

Thomas hatte es in der Gewichtsklasse -66 kg mit zwei Kontrahenten aus Rheinland-Pfalz und einem aus Hessen zu tun und konnte alle drei Begegnungen vorzeitig für sich entscheiden. Er machte im Auftaktkampf gegen den späteren Drittplatzierten aus Hessen nach nicht einmal der Hälfte der Kampfzeit kurzen Prozess und bezwang ihn durch einen Seoi-nage mit Ippon.

In Runde zwei gelang ihm der vorzeitige Sieg bereits nach einer Minute Kampfzeit durch Waza-ari für einen tief angesetzten Tai-otoshi und anschließendem Haltegriff.

In der letzten Begegnung stand ihm der Rheinland-Pfälzer David Taser gegenüber, dem er bei den letzten deutschen Polizeimeisterschaften vor zwei Jahren durch Armhebel unterlegen war. Thomas Bauer war diesmal auf seinen Kontrahenten gut vorbereitet und dominierte von Anfang an mit einem starken Griff. Ein Tai-otoshi brachte nach zwei Minuten die Waza-ari-Führung. Kurz darauf war der Ippon durch eine Abtauchtechnik fällig und Thomas damit Deutscher Polizeimeister.

Insgesamt schnitten die Bayern bei der Teamwertung als Zweitplatzierte nach der starken Bundespolizei ab.