50 Jahre - Judo in Oberfranken          Galerie

 

Landesfinale der Schulen

Münchberger und Hofer Gymnasiasten vertreten Oberfranken beim Landesfinale

Am 19.04.2016 fand in der Halle des 1. Judo-Club Münchberg das Bezirksfinale Judo des diesjährigen Schulsportwettbewerbes Jugend trainiert für Olympia statt. Das Schiller-Gymnasium Hof, die Christian-Wolfrum-Mittelschule Hof, das Wirtschaftswissenschaftliche Gymnasium Bayreuth und das Gymnasium Münchberg stellten in den Altersklassen Jungen und Mädchen III sowie Jungen II insgesamt zehn Mannschaften. Bei der Begrüßung freute sich der Münchberger Schulleiter Gerd Koppitz, dass so viele Judoka den Weg nach Münchberg gefunden haben. Er wies darauf hin, dass seine Schule außer zwei Mannschaften auch die Kampfrichtertischbesetzung und das Schulsanitätsteam stellen kann. Bezirksschulsportobmann Dieter Sippel, gleichzeitig Schulleiter am WWG Bayreuth, erläuterte, dass sich die vier anwesenden Schulen seit Jahren regelmäßig an Schulsportwettbewerb beteiligen und dankte den dortigen Trainern und Betreuern für ihr Engagement.

Bei den Jungen III siegte das Schiller-Gymnasium. Punktgleich belegten die Jungs des Gymnasiums Münchberg und der Christian-Wolfrum-Mittelschule Hof den zweiten Rang und verwiesen lediglich aufgrund der besseren Unterbewertung das WWG Bayreuth auf den dritten Platz. In dieser Altersklasse waren auch die Mädchen des Schiller-Gymnasiums Hof nicht zu schlagen. Die Mannschaft der Christian-Wolfrum-Mittelschule Hof  belegte den zweiten und die des WWG Bayreuth den dritten Rang. Bei den Jungen II konnte das Team des Gymnasiums Münchberg das Turnier durch zwei Siege für sich entscheiden. Das WWG Bayreuth belegte den zweiten und das Schiller-Gymnasium Hof den dritten Rang.

Somit wird Oberfranken beim Landesfinale am 12.05.2016 in München durch das Gymnasium Münchberg (Jungen II) und das Schiller-Gymnasium Hof (Jungen III und Mädchen III) vertreten.

Andreas Hentschel, Münchberg