50 Jahre - Judo in Oberfranken          Galerie

 

Deutscher Judobund und Bayerischer Judo-Verband sagen Danke Hohe Dan-Verleihungen in Bamberg

Bild :  Gerd Egger, Hendrik Schumacher, Florian Wanner, Gerhard Fleißner

 

Anlässlich der Weihnachtsfeier der Judo-Abteilung des Post SV Bamberg am 18. Dezember wurden durch den Präsidenten des Bayerischen Judo-Verbandes, Gerd Egger, verdiente Judoka mit hohen Dan-Graden ausgezeichnet. Weitere Vertreter des Bayerischen Judo-Verbandes nahmen an der Ehrung teil: Ehrenpräsident Gerhard Fleißner, Leistungssportreferentin Frauke Vortmann und Bezirksvorsitzende Oberfranken Christina Kumschließ.

In ihrer Laudatio hoben Gerd Egger und Gerhard Fleißner jeweils die vielfältigen Verdienste und Leistungen sowie das herausragende Engagement der Judoka hervor.

Florian Wanner, Weltmeister 2003, wurde für sein herausragendes Judo-Können, seine hohe Judo-Kompetenz bei der Trainingsarbeit am RSP Bamberg und vor allem für sein soziales Engagement für verunfallte bzw. erkrankte Judoka mit dem 5. Dan ausgezeichnet. Florian ist u.a. Gründungsmitglied und Kuratoriumsmitglied des Fördervereins „Judoka-für-Judoka“. Sein Einsatz für einen beim Judotraining verunfallten Judoka mit anschließender Querschnittslähmung sucht seinesgleichen.

Hendrik Schumacher, WM-Teilnehmer 2001 und vielfacher Medaillengewinner bei nationalen und internationalen Meisterschaften und Turnieren, wurde ebenfalls für sein herausragendes Judo-Können, seine hohe Judo-Kompetenz bei der Trainingsarbeit am RSP Bamberg und für seine über 15 Jahre anhaltende umfangreiche Unterstützung und Förderung im Bayerischen Judo-Verband mit dem 5. Dan ausgezeichnet. Hendrik gibt damit vor allem an den BJV das zurück, was er in all den Jahren als Förderung und Unterstützung durch Vereine und Verband erhalten hat. Nicht selbstverständlich die gezielte finanzielle Unterstützung von Top-Athleten und Athletinnen im BJV, damit sich diese intensiv dem leistungssportlichen Training widmen können. In vielen Bereichen unterstützt Hendrik spontan Maßnahmen, die der Verband nicht leisten kann. Hendrik ist es vor allem zu verdanken, dass seit über drei Jahren Athleten und Athletinnen des BJV durch die Bayerische Sportstiftung monatliche finanzielle Unterstützung erhalten. Dies ist nur möglich, weil im Rahmen der Gründung der Sportstiftung Hendrik durch einen großen Zuschuss die Einzahlung in die Sportstiftung ermöglichte.

 

Für ihre Verdienste, ihre Leistungen und ihre Erfolge wurden Herbert und Hans-Jürgen Greiner jeweils der 6. Dan durch den Präsidenten des Bayerischen Judo-Verbandes verliehen.

Herbert und Hans-Jürgen Greiner haben über Jahrzehnte hinweg nicht nur zahlreiche Medaillen bei Wettkämpfen auf Landes- und nationaler Ebene erreicht und aktiv mit Erfolg in den Ligen bis zur 2. Bundesliga der Bamberger Männermannschaft mitgekämpft. Nach ihrer aktiven Wettkampfzeit haben sie über Jahre an den Deutschen Kata-Meisterschaften ebenfalls mit Erfolg teilgenommen und mehrere Medaillen gewonnen. Beide sind in verschiedenen Trainingsgruppen des Vereins als aktive Trainer mehrmals in der Woche im Einsatz. Seit 25 Jahren sind beide Mitglied im BJV-Dan-Prüferteam und vor allem als Referenten bei Dan-Vorbereitungen im Verein und im  Bezirk tätig.

Jürgen war zudem als Kampfrichter bis zur DJB-B-Lizenz über viele Jahre als guter Leiter von Wettkämpfen erfolgreich. Sein Wissen im Bereich der IJF-Wettkampfregel gab er in 23 Jahren als Bezirks-KRO bei den Schulungen und Fortbildungen im Bezirk Oberfranken mit Erfolg weiter

Bild: Hans-Jürgen Greiner, Gerhard Fleißner,Gerd Egger,Herbert Greiner, Paul Greiner