50 Jahre - Judo in Oberfranken          Galerie

 

Trainerassistenlehrgang Teil 1 in Münchberg

Nachdem der Termin am 10.10. geplatzt war, weil nach mehreren Absagen die Mindestanzahl für den Lehrgang unterschritten wurde, fanden sich eine Woche später doch dreizehn Teilnehmer vom PSV Bayreuth, PSV Coburg, 1. JC Münchberg sowie JC Marktredwitz auf der gepflegten Münchberger Matte ein. Am Vormittag gab der BJV-Breitensportkoordinator Jens Keidel in gewohnt kompetenter Manier einen Einblick in die Planung von Vereinsprojekten, die geeignet sind, das Training auf der Matte zu ergänzen. Renate Schneider und ihr Team sorgten flankierend dafür, dass immer genug Getränke, auch Kaffee und Kuchen, die Kursteilnehmer und Referenten bei Kräften hielten. In der Mittagspause gab es Schnitzel mit Kartoffelsalat, um die Energie für den Nachmittag bereitzustellen. Alles übrigens auf Kosten der Bezirkskasse! Der Lehrgang war nämlich komplett kostenfrei für die Teilnehmer. Am Nachmittag gab es dann vom Bezirkslehrbeauftragten viele Tipps, wie man ganz jungen, aber auch älteren Judokas Koshi- und Ashi-waza beibringen kann. Nochmals vielen Dank an den 1. JC Münchberg bzw. die Damen vom „Service“, die sich vorbildlich um alles gekümmert hatten. Beim zweiten Teil am 7. November wird das „Ambiente“ sicher genauso perfekt sein. Ein Skript zu den Nachmittagsstunden gibt es auf der Homepage unter der Rubrik des Lehrbeauftragten.

H. Neugebauer