50 Jahre - Judo in Oberfranken          Galerie

 

Trainerassistenlehrgang Teil 2 in Münchberg

Münchberg – Am Samstag, 7. November 2015, fand der zweite Teil des Trainerassistentenlehrganges in Münchberg statt. Die Ausbildung zum Trainerassistenten galt lange als Voraussetzung für den Erwerb des Trainerscheines. Als diese Voraussetzung abgeschafft wurde, fanden in Oberfranken vorerst keine Lehrgänge mehr statt. In diesem Jahr konnte der Bezirk leider nicht am René-de-Smet-Pokal teilnehmen. Vorsitzende Christina Kumschließ wollte diese Gegebenheit nicht einfach so stehen lassen und bemühte sich, eine Alternative zur Förderung der Jugendarbeit zu finden. Dies gelang ihr in Zusammenarbeit mit dem Bezirkslehrbeauftragten Helmut Neugebauer. Der Träger des vierten Dans stellte sich sofort zur Verfügung und mit der Unterstützung des Judoclubs Münchberg konnte seit langer Zeit wieder ein Lehrgang für Jugendliche stattfinden, die sich neben dem Wettkampf auch als Trainerhelfer engagieren. Helmut war erstaunt, mit welchem Eifer die jungen Nachwuchstrainer auf der Matte zu Werke gingen. Beim zweiten Teil gab es zudem einen kleinen Einblick in das Prüfungswesens des Bezirks. Prüfungsbeauftragter Peter Greiner, der dieses Amt bereits in der dritten Generation ausführt, gab am Vormittag Tipps zur Vorbereitung einer Prüfung und ließ den Nachwuchs auch mal den Prüfer „spielen“. Nachmittags erarbeiten die jungen Judoka unter der Anleitung von Helmut Möglichkeiten für den Aufbau eines Trainings. Ganz viele Ideen für Judo-Spiele sowie turnerische Übungen rundeten das Programm ab, denn praktisch alle Teilnehmer hatten schon Erfahrungen als Trainer oder Trainerassistenten. Phasenweise war der Lehrgang eher eine Ideenbörse. Den Referenten sowie den Teilnehmern hat dieser Lehrgang sichtlich großen Spaß gemacht.