50 Jahre - Judo in Oberfranken          Galerie

 

Auftakt nach Maß für JC Oberhaid

4 - 2 Sieg gegen Aufsteiger aus Bad Homburg zum Zweitligastart macht Lust auf mehr

Zum Saisonauftakt der 2. Liga empfingen die Frauen des Oberhaider Judoclubs in Eltmann die HTG aus Bad Homburg. Da eine Mannschaft vor Saisonbeginn wohl aus finanziellen Gründen den Rückzug aus der Liga bekannt gab, stand an diesem Kampftag eben nur diese eine Begegnung auf dem Plan. Die beiden Oberhaider Verantwortlichen Uwe Sperber und Stefan Greiner waren mit der Mannschaftsleistung ihres Teams hochzufrieden und schauen den nächsten Begegnungen optimistisch entgegen, die der JCO am 11.5. in Sindelfingen bestreiten muss.

JC Oberhaid  -  HTG Bad Homburg   4 - 2

Zum Auftakt führte sich der Oberhaider Neuzugang Barbara Wittmann -70kg hervorragend ein. Zwar ging ihre Gegnerin Diana Zweigardt durch Konterwurf in Führung, aber clever weiterkämpfend gelang der Oberhaiderin ein vorzeitiger Sieg durch eine perfekte Innensichel (1-0). Im Schwergewicht +78kg machte Conni Augustin kurzen Prozess mit Nicole Ratkay, die sie mit Konterwurf, Aussendrehwurf und anschließendem Haltegriff ebenso vorzeitig bezwang (2-0). Die Oberhaider Punktegarantin Leonie Becker ließ -52kg ebenso wenig etwas anbrennen und siegte souverän mit Fußwurf und anschließendem Festhaltegriff gegen Diana Süß (3-0). Simone Kohles kämpfte dann -48kg beherzt gegen Svenja Schwinger über die gesamte Kampfzeit, unterlag am Ende jedoch durch mehrere Schulterwurfansätze ihrer Gegnerin (3-1). Isabell Krisch fand Anfangs nicht in ihren Kampf und musste so gleich einem Rückstand hinterherlaufen. Als die Oberhaiderin -63kg am Ende alles auf eine Karte setzte, wurde sie von ihrer Gegnerin Vanessa Tyminski ausgekontert und unterlag mit Haltegriff (3-2). Andrea Vogt ließ danach ihrer Gegnerin Patrizia Heidemann -78kg  keine Chance und siegte im schnellsten Kampf des Tages mit einem herrlichen Schenkelwurf bereits nach 30 Sekunden (4-2). Kathrin Grabichler geriet -57kg durch eine Aussensichel ihrer Gegnerin Regina Hirsch in Rückstand, allerdings konnte sie diesen mit einem schönen Schulterwurf mehr als verdient egalisieren und somit trennten sich beide mit einem Unentschieden (4-2).

Weitere Ergebnisse und die Tabelle unter www.deutsche-judo-bundesliga.de

Uwe Sperber