50 Jahre - Judo in Oberfranken          Galerie

 

Trainer-Training in Pegnitz

Da in den meisten Vereinen während der Ferien nicht trainiert wird, wurde die Pause für das zweite Trainer-Training dieses Jahres benutzt. Eine Novität war der Gastgeber: Der ASV Pegnitz begrüßte die kleine Aktivenschar in eigener Halle auf eigener Matte. Thema waren erneut Übungsformen, ein Teil der Zeit wurde aber auch dem Bodenrandori gewidmet. Dabei wurde eine Vielzahl unterschiedlicher Randoriformen für verschiedene Altersstufen angerissen. Dabei legte der Lehrbeauftragte besonderen Wert auf einen möglichst geringen  Krafteinsatz, denn Randori im Sinne Kanos ist immer noch freies Üben und nicht Shobu, der engagierte Übungskampf, wie es in vielen Vereinen missverstanden wird. Auch deswegen entwickelte sich am Ende eine längere Diskussion über Sinn und Unsinn beim Randori im Vereinstraining. Abgerundet wurde der Abend dann bei einem Pegnitzer Italiener bei Pizza und Pasta.

Trainingsskript

Helmut Neugebauer