50 Jahre - Judo in Oberfranken          Galerie

 

Judo-Spiele-Tag der U10 und U12

Mit 50 Kindern aus der U10 und U12 und fünf Übungsleitern war der letzte Judo-Spiele-Tag in Marktredwitz hervorragend besucht.

Die relativ günstige Witterung und der frühzeitige Termin vor dem Advent mögen eine Rolle gespielt haben. Zwar war man beim JC Marktredwitz schon ein bisschen an der Kapazitätsgrenze, aber sechs Erwachsene und wirklich disziplinierte Kinder auf der Matte machten den Judo-Spiele-Tag zu einer gelungenen und kurzweiligen Veranstaltung. Auch die Streuung der Vereine war erfreulich. Mit jeweils zehn Kindern waren der JC Marktredwitz sowie der PSV Bamberg vertreten. Mit acht Aktiven kam der VFB Forchheim, mit sieben der ASV Pegnitz. Mit von der Partie waren noch ASV Naisa (4), FC Stöckach (4), TSV Hirschaid (3), JC Oberhaid (2) und PSV Bayreuth (2).  Am Ende gab es wie immer beim letzten Lehrgang die Ranglistenehrung. Erste Plätze belegten punktgleich bei den Jungen Johannes Chudej (PSV Bayreuth), Valentin Koserog (PSV Bamberg), Louis Bennek (JC Oberhaid) und Ole Fünfgelder (ASV Naisa).  Zweite wurden Ken Öztürk (PSV Bamberg), Maxim Koserog  (PSV Bamberg), Fabian Goreczka (ASV Naisa), Levi Schott (ASV Naisa), Laurin Stix (ASV Naisa), Dritte wurden Jaden Thyson (ASV Naisa), Jorgo Distler (TSV Hirschaid) und Philip Hetz (TSV Hirschaid). Bei den Mädchen war die Erstplatzierte Rosa Wolf (PSV Bayreuth), Zweite war Luisa Grahl (VFB Forchheim), dritte Plätze belegten Bente Fünfgelder (ASV Naisa), Neele Kaufmann (ASV Naisa), Katharina Brewer (ASV Naisa) und Antonia Kestel (ASV Naisa).

Lehrgangsskript

Helmut Neugebauer
Bezirkslehrbeauftragter