50 Jahre - Judo in Oberfranken          Galerie

 

News

Bamberger Judoka im Rausch der Ehrungen!

Bamberg – Der Ehrenpräsident des Bayerischen Judoverbandes, Gerhard Fleißner, ehrte zum Jahresabschluss verdiente und engagierte Persönlichkeiten der Judoabteilung des Post SV Bamberg.

Dieter Fleischmann erhielt als Trainer und Unterstützer des Bamberger Domreiterturniers, welches mittlerweile als bundesweites Jugendsichtungsturnier des Deutschen Judobundes gilt, die Ehrennadel in Silber. Uwe Wildemann wurde für seine langjährige Tätigkeit als Trainer im Schüler- und Jugendbereich ebenfalls mit der silbernen Ehrennadel ausgezeichnet. Mit der Ehrennadel in Gold findet die Tätigkeit von Frauke Vortmann Anerkennung. Die ehemals sehr erfolgreiche Kämpferin hilft beim Bayerischen Judoverband ehrenamtlich in der Organisation als Funktionärin mit und ist zudem in Bamberg als Übungsleiterin tätig. Die höchste Auszeichnung, die goldenen Ehrennadel mit Kranz, erhielten Hendrik Schumacher und Florian Wanner.

 

Judo-Weltmeister Florian Wanner engagiert sich in gemeinnützigen Fördervereinen, unter anderem als Gründungsmitglied bei „Judoka für Judoka“, und teilt sein großes Judowissen gerne jederzeit bereitwillig auf der Matte. So auch als Wettkampftrainer beim Post SV Bamberg.

Hendrik Schumacher, ebenfalls ehemaliger Spitzenathlet, greift dem Bayerischen Judoverband bei der Förderung des Leistungssports nicht nur finanziell unter die Arme. Seine Unterstützung geschieht oftmals sehr still und bewusst kaum öffentlich wahrnehmbar, aber immer unter der Voraussetzung einer sinnvollen und zielgerichteten Verwendung.

Thomas Bennek in Oberhaid geehrt!!!

 

Am Samstag den 11.12.2021 wurde Thomas Bennek die Ehrenael in SILBER mit Urkunde verliehen. Der Ehrenpräsident Gerhard Fleissner hat die Ehrung vorgenommen im Namen des BJV.

Der Oberhaider Bürgermeister und BLSV- Kreisvorsitzender des BLSV Kreisverbandes Bamberg Carsten Jonaitis war natürlich auch dabei und hat Thomas herzlich gratuliert. Der Bezirk Oberfranken gratuliert Thomas Bennenk von Herzen zu dieser tollen und verdienten Ehrung!!!

Große Ehrung in Hof!!!

Große Auszeichnung für Hildegard Klust

 

Im Rahmen des Stützpunkt-Trainings des Bayerischen Judo-Verbandes in Hof erhielt die Hofer Judo-Lehrerin Hildegard Klust vom BJV-Ehrenpräsidenten Gerhard Fleissner

- in Anerkennung ihrer besonderen Verdienste und Leistungen

- die „Ehrennadel mit Urkunde in Gold mit Kranz“ überreicht.

Dies ist die höchste Auszeichnung, die vom Bayerischen Judo-Verband vergeben wird.

 

In seiner Laudatio betonte der Ehrenpräsident zunächst die früheren Erfolge, damals noch für Hildegard Benker, in einer Phase, in der die Frauen – genau vor 50 Jahren - die ersten Wettkämpfe im Judo durchführten. Sie war eine der ersten bayerischen Meisterinnen und startete danach eine äußerst erfolgreiche Karriere, die bis zur Mitgliedschaft im National-Kader und zwei Medaillen bei der Internationalen Deutschen Meisterschaften ging. Natürlich fiel dabei auch die Bezeichnung vom „Urgestein“.

 

Die aktuelle Auszeichnung wurde jedoch für die Verdienste um den Judo-Sport auf Bezirks- und Landes-Ebene vergeben. Hildegard Klust hat ihre Trainer-Lizenz seit 1991. Sie war unter anderem Landestrainerin der Altersklasse FU15, zeichnete verantwortlich für die Einführung der Nebenstelle der Abensberger Elite-Schule des Sports in Hof, aus der sich der BJV-Stützpunkt in Hof entwickelte. 25 Jahre ist sie im Hofer Schiller-Gymnasium für erfolgreichem Schulsport Judo zuständig.

Dazu ist sie seit 20 Jahren Abteilungsleiterin der Judo-Abteilung des PTSV Hof.

 

Die Hofer Judo-Lehrerin war natürlich hoch erfreut, da sie auch vorher von der Ehrung nichts gewusst hatte.

 

Die herzlichsten Glückwünsche natürlich auch aus Oberfranken an Dich Hildegard!!!!

 

 

 

 

 

 
 
 

Bleibt gesund!!!!

Nun hatte sich der Judosport wieder etwas entspannt und konnte auch größtenteils wieder angeboten und durchgeführt werden, zwar nicht in dem Maße, wie wir es gewohnt sind, nur besser so als gar nicht!!! In vielen Vereinen konnte das Training wieder aufgenommen werden, Ehrungen haben wieder stattgefunden zum Glück, Lehrgänge konnten wir auch wieder anbieten. Prüfungen haben stattgefunden. NUN sind die Zahlen wieder so hoch gerade hier in Bayern, da ist es sehr schwierig auch mit Impfung den gesamten Sportbereich sicher durchführen zu können. Durch die neuen Konzepte, Regelungen und Gesetzte haben viele Vereine Oberfrankens leider ihr Training eingestellt oder werden dies zeitnah machen, das finde ich sehr schade, kann es aber leider nachvollziehen. DER BJV LÄSST ALLE GROSSVERANSTALTUNGEN FÜR DAS RETLICHE JAHR 2021 AUSFALLEN!!!! Das ist wahrscheinlich aus gesundheitlicher Sicht besser für ALLe aber natürlich auch ein schwieriger und trauriger Schritt!!! Soll nicht heißen, das das alles so bleibt, es muss sich nur erstmal alles beruhigen und dann kann man auch als Verein, Bezirk, Verband wieder mit voller Kraft durchstarten im Neuen Jahr, daran sollten wir alle glauben und hoffen. Ich wünsche Allen das sie gesund bleiben, nicht den Mut verlieren und das ihr trotzdem die vorweihnachtliche Zeit im Bund der Familie genießt. Denn Familie und Gesundheit ist doch mit das Wichtigste was wir haben. Dies ist kein Abschied, nur eine kleine Pause!!!!

Vielen Dank für die ganze Unterstützung aller Vereinsvertreter für das Bild- und Textmaterial. Dem Vorstand danke ich persönlich aus vollem Herzen, denn ohne ihn wäre es schwer für mich geworden, den Bereich Judo in dem Amt als Bezirksvorsitzende so auszufüllen, wie ich es bisher gemacht habe. 

 

FROHE WEIHNACHTEN ALLEN UND BLEIBT GESUND!!!!!

Eure Tina, Bezirksvorsitzende für den Bereich Judo in Oberfranken

2. Dan für Timo Cavelius!!!

 

 

Große Ehre für Timo Cavelius

 

Anlässlich der Olympia-Vorbereitung in Kienbaum wurde Timo Cavelius vom PTSV Hof in Anerkennung seiner sportlichen Leistung der 2. Dan (Meistergrad) verliehen.
Die Verleihung wurde in Anwesenheit der gesamten Männer-Nationalmannschaft von Mannschaftssprecher Igor Wandtke und Bundestrainer Richard Trautmann vorgenommen.
Als Mitglied der Sportfördergruppe der Bayer. Landespolizei hat Timo Cavelius am Bundesstützpunkt München optimale Trainingsbedingungen.
Größte Erfolge:
2. Platz World-Cup Sofia, BUL 2020
2. Platz Deutsche Meisterschaften 2020
2. Platz Grand Prix Tiflis, Georgien 2019

5. Platz Grand Prix Montral, CAN 2019

7. Platz Grand Slam Düsseldorf 2019

3. Platz Europameisterschaften U23 2018

 

Der Bezirk gratuliert Timo von ganzen Herzen zu seinem 2.Dan!!!

 

 

Judo Bundesligagerman-judo.deJudo PortalKreativwerkstattJudoka Für JudokaJudo Fan ClubBayerische SportstiftungJudo.deDJB JuniorteamJudoInside.com